Neueste Journal-Veröffentlichung

Balakrishnan, P.V., Patton, C., Wilken, R. (2016): Conceptualizing and Measuring the Efficiency of Negotiated Exchanges: A Data Envelopment Analysis Approach. In: The DEA Journal 2(2), pp. 1–34.

Eisenbeiss, M., Wilken, R., Skiera, B., Cornelissen, M. (2015): What Makes Deal-of-the-Day Promotions Really Effective? The Interplay of Discount and Time Constraint with Product Type. In: International Journal of Research in Marketing 32(4), pp. 387–397.

Lehrbuch

Backhaus, K., Herbst, U., Voeth, M., Wilken, R. (2010): Allgemeine Betriebswirtschaftslehre – Koordination betrieblicher Entscheidungen. Springer-Verlag.


Internationales Marketing

Prof. Dr. Robert Wilken

Im Zentrum der Lehr- und Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls für Internationales Marketing stehen Konzepte, Instrumente und Analysemethoden, die der Entscheidungsunterstützung bei marketingrelevanten Fragestellungen international tätiger Unternehmen dienen. Hierbei werden unternehmensinterne und unternehmensübergreifende Probleme betrachtet. Unternehmensintern stellt sich beispielsweise die Frage nach der Effizienz diverser Marketingmaßnahmen. Die externe Perspektive berücksichtigt sowohl kundenseitige Aspekte (etwa Zahlungsbereitschaften im Rahmen der Preispolitik) als auch Konkurrenzbetrachtungen (etwa durch externes Benchmarking). Die behandelten Fragestellungen schließen auch Unternehmen ein, die auf Industriegütermärkten agieren. Hier steht die Interaktion des Unternehmens mit ihren Kunden, vornehmlich im Rahmen von Verkaufsverhandlungen, im Fokus. Grundsätzlich unterliegt unseren Forschungsprojekten eine empirisch-quantitative Ausrichtung. Auch in den Lehrveranstaltungen wird großer Wert auf die Vermittlung und Anwendung von quantitativen Methoden zur Lösung von Marketingproblemen gelegt. Ergänzt werden die Vorlesungen durch Praktikervorträge sowie durch die Verwendung aktueller Fallstudien aus der Unternehmenspraxis.

Von links nach rechts: Elena Dinkevych, Christian Kolodziejczak, Veronica Cacean, Robert Wilken, Hannah Nagler, Andreas Aigner, Magali Rebois.