ESCP Europe > Medios y Noticias > Noticias y Newsletter > News single


Compartir
| Más

Prof. Dr. Sylvie Geisendorf: Wissenschaftliche Koordinatorin der Summer School für Sustainability der ESCP Europe

miércoles 26 octubre 2011

ESCP Europe und Potsdam Centrum für Politik und Management veranstalten Summer School für „Sustainability“

• Nachhaltiges Management und Umweltpolitik stehen im Fokus
• Zielgruppe sind Führungskräfte aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung
   und Politik
• Ziel: Schnittstellenkompetenzaufbau und Dialogförderung

Die ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin und das Potsdam Centrum für Politik und Management der Universität Potsdam haben eine Partnerschaft vereinbart. Im Rahmen der Kooperation veranstalten beide Kooperationspartner zunächst im Juli 2012 eine Summer School zum Thema „Nachhaltiges Management und Umweltpolitik“. Zielgruppe der fünftägigen Veranstaltung auf dem Berliner Campus der ESCP Europe sind Führungskräfte aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Politik.

„Bereits heute ist ein solides Verständnis des öffentlichen und privatwirtschaftlichen Sektors eine wichtige Schlüsselkompetenz für verantwortungsvolles und erfolgreiches Management. Dies gilt in besonderem Maße für einen aktiven Umgang mit den Herausforderungen der Energiewende, dem drohenden Klimawandel und zunehmender Ressourcenknappheit. Daher nimmt die Summer School für Sustainability eine wichtige Dialog- und Brückenfunktion zwischen den Zielgruppen ein. Unser gemeinsames Ziel ist es, Schnittstellenkompetenzen bei den Führungskräften auf- und auszubauen und die Vernetzung und den Austausch zwischen ihnen zu fördern“, so Prof. Dr. Dr. Ayad Al-Ani, Rektor der ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin, und Prof. Dr. Harald Fuhr, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Politik an der Universität Potsdam.   

Die Universität Potsdam hat sich in den vergangenen Jahren ein Profil als ein national und international führendes Kompetenzzentrum im Bereich der Forschung, Ausbildung und Beratung für den öffentlichen Sektor erarbeitet. Die ESCP Europe ist die älteste Business School in Europa mit fünf hochschuleigenen Standorten in Paris, London, Berlin, Madrid und Turin. Am Berliner Standort wird die Kooperation von Prof. Dr. Sylvie Geisendorf, Inhaberin des in diesem Jahr neu geschaffenen Lehrstuhls für Umweltökonomik und Allgemeine Volkswirtschaftslehre koordiniert, in Potsdam von Prof. Dr. Harald Fuhr, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Politik, der sich seit 2000 auf internationale Umwelt- und Klimapolitik spezialisiert hat. Das Programm wird einen ausgewogenen Mix von umweltpolitischen und Umweltmanagementthemen darstellen, der sowohl praktische Handlungskompetenz vermitteln, als auch den Dialog befördern soll. 

Der genaue Termin und das detaillierte Programm werden voraussichtlich noch in diesem Jahr veröffentlicht. Interessenten wenden sich bitte direkt an www.escpeurope.de/corporate-relations

<- Volver a: News