ESCP Europe > Media & News > News & Newsletter > News single


Partager cette page
| Plus

lundi 09 janvier 2017

Social Media, Augmented Reality, On Demand Service

Fünf Unternehmen haben in diesem Semester spannende und abwechslungsreiche Projektaufgaben für die Company Consultancy Projects (CCPs) gesponsert, darunter eine der größten deutschen Versicherungsgruppen, ein nationaler Energieversorger, eine renommierte Investmentgruppe sowie ein von einem Alumnus gegründetes und stark wachsendes Startup im Bereich Wartungsdienstleistung. Die Aufgabenspanne reicht weit von Machbarkeitsstudien zur Implementierung neuester Technologien, wie Virtual Reality oder Beacon, über Finanzplanung innovativer Start-ups, bis hin zu Markt- und Wettbewerbsanalysen zu neuen Geschäftsideen multinationaler Konzerne.

Die Masterstudierenden bringen bereits erste Berufserfahrungen aus unterschiedlichsten Gebieten mit in die Projekte. Die Diversität in den Teams und die Möglichkeit mit spannenden Talenten in Kontakt zu kommen, machen neben den konkreten Beratungsergebnissen die CCPs für Unternehmen so attraktiv.

In den letzten Jahren hat die ESCP Europe mit großem Erfolg Consultancy Projects in nationalen und internationalen Unternehmen, Start-ups, im öffentlichen Sektor und in Nicht-Regierungsorganisationen durchgeführt. Ab September 2017 können wir unseren Kooperationspartnern und interessierten Unternehmen weitere CCPs im Rahmen unserer Specialised Master Programme anbieten. Die Studierenden der im letzten Jahr neu gestarteten Programme Master in International Sales Management (M.Sc.) und Master in International Sustainability Management (M.Sc.) werden ihr neu gewonnenes Wissen und ihre Erfahrungen ebenfalls in Beratungsprojekten umsetzen.

Zweimal im Jahr werden an der ESCP Europe Company Consultancy Projects (CCPs) durchgeführt. Aktuell arbeiten die Studierenden des Master of European Business Programms (MEB) in ihren CCPs. In 8 Wochen, 4 davon in Vollzeit, bearbeiten die Studierenden in Teams eine Projektaufgabe. Für sie ist es die Chance, theoretische Inhalte aus den Seminaren in realen Beratungsfällen praktisch anzuwenden. Für Unternehmen ist es die Möglichkeit, ihre Projekte mit frischen Ideen und kreativen Lösungsansätzen bearbeiten zu lassen.

Die nächsten CCPs finden im Mai und Juni 2017 statt. Projektanfragen nimmt Projektkoordinatorin Nadine Höfers gerne bis Ende März entgegen (nhoefers@escpeurope.eu oder 030/32 007 174).

<- retour vers News