Share this page
| More

Wednesday 03 February 2016

Karriereturbo für die internationale Laufbahn: ESCP Europe stellt neuen Masterstudiengang International Sales Management vor

• Bester Karriereeinstieg, ob bei Global Playern oder im Startup: Unternehmen planen Ausbau des Vertriebs um bis zu 30 Prozent

• ESCP Europe startet Anmeldeverfahren mit Early Bird Rabatt bis 31. März 2016 für englischsprachiges Masterprogramm in Berlin und Paris im Wintersemester 2016

Gesättigte Märkte, zahlreiche Marktteilnehmer und wenig loyale Kunden erfordern von Unternehmen neue Herangehensweisen im Vertrieb und Marketing. Diente die Verkaufsabteilung in Unternehmen zunächst noch als Verteileinheit, war sie später Teil des Marketings im Wettbewerbsumfeld. „Heute ist der Sales-Manager in der Regel das wichtigste Bindeglied zwischen dem Markt und der Produktion eines Unternehmens. Er verbindet vieles in einer Person und ist Trend-Seismograph, Katalysator für Kundenwünsche, innovativer Impulsgeber der Produkt- und Angebotsentwicklung, charmanter wie kompetenter Verhandler im Verkauf und Troubleshooter im Aftersales“, erläutert Prof. Dr. Frank Jacob, Lehrstuhl für Marketing an der ESCP Europe Berlin, die Situation. Qualifizierte Vertriebsmitarbeiter seien daher auf dem Arbeitsmarkt heiß begehrt. Wer die frühe Verantwortung nicht scheut, werde mit einem schnellen Aufstieg und einer attraktiven Vergütung belohnt – und nicht selten landeten Spitzentalente im Vorstand oder krönten ihre Karriere gar als CEO. Auch die Digitalisierung und zunehmende Vernetzung der Welt eröffne viele neue Betätigungsfelder im kundenzentrierten Marketing, fand Jacob heraus.
(Die gesamte Pressemitteilung hier als pdf downloaden
)


Vertriebs- und Verkaufsmanagement studieren

Wer sich für den Einstieg in dieses Berufsfeld interessiert, kann mit dem Master in International Sales Management (M.Sc.) einen fundierten Einblick in alle Bereiche des Vertriebsmanagements erwerben. Auf dem Programm stehen Techniken und Methodik des Verkaufs, Führung im Vertrieb sowie Channels und Distribution. International-Sales-Absolventen erhalten ein umfassendes Wissen der verschiedenen Aspekte des Vertriebsmanagements auf strategischer, organisationaler und operativer Ebene. Ein besonderes Augenmerk wird auf den Praxisbezug gelegt: Bereits während des Studiums haben die Studierenden die Möglichkeit, mit den Unternehmenspartnern der ESCP Europe und potentiellen Arbeitgebern in Kontakt zu treten und spätere Aufgaben- und Tätigkeitsfelder kennenzulernen.

Der zweijährige, englischsprachige Studiengang ist international ausgerichtet und findet an zwei Standorten der ESCP Europe, in Berlin und Paris, statt.

Weitere Informationen zum Masterstudiengang: http://www.escpeurope.de/mism

 

Fakten zum Master International Sales Management (M.Sc.)

Dauer: 24 Monate (6 Trimester) inkl. Masterthesis (3 Monate) und Praktikum (3 Monate)

Studienorte: Berlin und Paris

Sprache: Englisch

Zielgruppe: Bachelor-Absolventen aus Wirtschafts- und Nichtwirtschafts-Studiengängen mit Karriereambitionen im kommerziellen Vertrieb & Verkauf, industriellem & technischem Vertrieb & Verkauf, Vertrieb & Verkauf im digitalen Bereich, Vertrieb & Verkauf im Bereich Startups und Neugründungen

Start: September 2016

Studiengebühr: 21.800 Euro

Frühbucherrabatt: Bewerber bis zum 31. März 2016 erhalten 10 Prozent Rabatt auf die gesamte Studiengebühr

Inhalte: Erlangen von umfassendem Wissen der verschiedenen Aspekte des Vertriebsmanagements auf strategischer, organisationaler und operativer Ebene in einem internationalen Kontext

Vorlesungen zu aktuellem Theorie- und Praxiswissen aus den Bereichen Verkaufspsychologie, Verkaufstechniken, Internationalisierung, Vertriebsmanagement, Distributionsmanagement

Praxisorientierte Beratungsprojekte zu Vertriebs- und Verkaufsthemen

Wahlkurse in den Bereichen Strategie und allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Systematische Vorbereitung für die Erstellung einer Masterarbeit

Pflichtkurse in bis zu zwei weiteren Fremdsprachen (verschiedene Sprachniveaus) und professionelle Unterstützung in der persönlichen Karriereentwicklung

 

Pressekontakt: Claudia Rudisch

<- Back to: News