Share this page
| More

Thursday 04 February 2016

Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor: ESCP Europe startet neuen Master in International Sustainability Management

• Grün mit Erfolg: Professionelles Nachhaltigkeitsmanagement ist in Unternehmen zunehmend gefragt

• ESCP Europe startet Anmeldeverfahren mit Early Bird Rabatt bis 31. März 2016 für englischsprachiges Masterprogramm in Berlin und Paris im Wintersemester 2016


Unternehmen stehen heute vor zahlreichen neuen Herausforderungen. Längst ist bekannt, dass Kunden und Verbraucher nicht mehr nur auf den Preis und die Qualität einer Ware oder Dienstleistung achten, sondern auch darauf, dass ihr Anbieter die Verantwortung übernimmt für eine nachhaltige Produktion. „Der faire Umgang mit Menschen, Ressourcen und der Umwelt entlang der gesamten Wertschöpfungskette hat heute nachweislich einen messbaren Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg – ob unmittelbar in den Herstellungskosten oder in der Reaktion von Kunden. Jüngste Beispiele aus der Automobilindustrie sind uns allen bekannt“, erläutert Prof. Dr. Sylvie Geisendorf den Bedarf, die Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in der Wirtschaft endlich „aus der grünen Ecke“ zu befreien. Um auch langfristig wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben, gilt es für Unternehmen in Zukunft mehr denn je, alle Dimensionen ihres Handelns in Entscheidungen einzubeziehen. „Hierfür werden Sustainability-Experten in Querschnittsfunktionen benötigt, die auch die Sprache der Marketing- und Finanzchefs sprechen“, fügt Geisendorf hinzu.
(die gesamte Pressemitteilung hier als pdf downloaden)


Nachhaltigkeitsmanagement kann man lernen

Über alle Branchen hinweg wächst die Nachfrage nach qualifizierten Mitarbeitern in den Feldern Nachhaltigkeit und CSR. Die ESCP Europe Berlin tritt dem steigenden Bedarf entgegen und bietet zum Wintersemester 2016 den neuen Masterstudiengang International Sustainability Management (M.Sc.) an. Ab sofort können sich interessierte Bachelor-Absolventen aller Fachbereiche dafür bewerben. Der Masterstudiengang vermittelt nicht nur Fachwissen in allen Bereichen des nachhaltigen und verantwortungsbewussten Managements, sondern auch dessen internationale Dimension, ergänzt durch eine Einführung in naturwissenschaftliche Grundlagen und den ökonomischen Theoriehintergrund. Ebenso werden umweltpolitische Aspekte oder neue innovative Geschäftsmodelle beleuchtet. Ergänzend zu den fachspezifischen Themen sind Unternehmenspraktika, Consulting-Projekte in Partnerunternehmen der ESCP Europe, Coachings zur aktiven Karriereförderung sowie Sprachkurse in bis zu zwei weiteren Fremdsprachen Teil des Studienprogramms. Der zweijährige, englischsprachige Studiengang ist international ausgerichtet und findet an zwei Standorten der ESCP Europe, in Berlin und Paris, statt.

An der ESCP Europe hat das Thema Nachhaltigkeitsmanagement Tradition: Bereits seit zehn Jahren wird es in Lehre und Forschung integriert. Die Expertise wird zudem durch das am Berliner Standort ansässige Forschungszentrum „Business and Society – Torwards a Sustainable World“ (SustBusy) unterstrichen – hier arbeiten 15 ESCP Europe Mitglieder international übergreifend.


Weitere Informationen zum Masterstudiengang und dem Institut:

www.escpeurope.de/SustM | www.sustbusy.eu

Fakten zum Master International Sustainability Management (M.Sc.)

Dauer: 24 Monate (6 Trimester) inkl. Masterthesis (3 Monate) und Praktikum (3 Monate)

Studienorte: Berlin und Paris

Sprache: Englisch

Zielgruppe: Bachelorstudierende bevorzugt aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Ingenieur- und Naturwissenschaften, andere auf Anfrage

Start: September 2016

Studiengebühr: 21.800 Euro

Frühbucherrabatt: Bewerber bis zum 31. März 2016 erhalten 10 Prozent Rabatt auf die gesamte Studiengebühr

Inhalte:

- Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Management

- Verdeutlichung der internationalen Dimension von Nachhaltigkeit; unterstützt durch Unterricht in mehreren Ländern und Vermittlung von Mehrsprachigkeit

- Kombination betrieblicher Themen mit theoretischem Hintergrund und hohem Praxisanteil

- Einblick in naturwissenschaftliche und ökonomische Rahmenbedingung als Basis betrieblicher Managementprozesse

- Wissenschaftlicher Ansatz zur Problemlösung sowie Fokus auf angewandte Probleme; enge Zusammenarbeit mit Unternehmen und Institutionen auf nationaler und internationaler Ebene bis hin zu Berater-Projekten für Unternehmen

 

Pressekontakt: Claudia Rudisch

<- Back to: News