Share this page
| More

Wednesday 29 January 2014

Der ehemalige italienische Bildungsminister Prof. Francesco Profumo zu Gast an der ESCP Europe

 

Die ESCP Europe begrüßt den früheren italienischen Bildungsminister Prof. Francesco Profumo an ihrem Berliner Campus. Prof. Profumo ist seit neuestem Mitglied des Boards der ESCP Europe in Turin und wird bei seinem eintägigen Besuch mit Berliner Studierenden und Professoren der Hochschule zusammentreffen.

Am 21. Februar 2014 wird Prof. Francesco Profumo, ehemaliger italienischer Bildungsminister und neuer Präsident der IREN, zu Gast am Berliner Campus der ESCP Europe sein. Seit kurzem ist er Mitglied im Board des Turiner Campus der Business School und besucht im Zuge dessen die fünf europäischen Standorte der Hochschule. Studierende des Masters in Management haben die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Vortragsveranstaltung zum Thema „IREN, a case of a successful multi-utility company“ mit Prof. Profumo auszutauschen. Begleitet wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Edouard Husson, Dean der ESCP Europe, sowie von Prof. Dr. Francesco Rattalino, Campus Director des ESCP Europe Campus in Turin.

Prof. Francesco Profumo war von November 2011 bis April 2013 italienischer Bildungsminister. Zuvor leitete er seit 2003 die Polytechnische Hochschule in Turin, bis er 2011 zum Präsidenten des Nationalen Forschungsrats Italiens berufen wurde. Der studierte Elektrotechniker ist als Gastprofessor an Universitäten unter anderem in den USA, Japan und Argentinien tätig. Außerdem war Prof. Francesco Profumo Vorstandsmitglied diverser italienischer Unternehmen.

Prof. Dr. Marion Festing, Rektorin der ESCP Europe Berlin, freut sich über den hochrangigen Gast: „Der Besuch von Prof. Francesco Profumo in seiner Funktion als Vorstandsmitglied der ESCP Europe in Turin zeigt deutlich, dass renommierte Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft unserer Hochschule Interesse und Verbundenheit entgegen bringen. Die Studierenden bekommen zudem die Möglichkeit, in einen direkten Kontakt mit internationalen Führungspersönlichkeiten wie Herrn Prof. Profumo zu kommen. Diese Nähe zwischen Studierenden und Entscheidungsträgern ist uns wichtig.“

 

Pressekontakt der ESCP Europe Berlin

<- Back to: News