Share this page
| More

Wednesday 12 November 2008

ESCP-EAP vergibt erstes EEMBA-Stipendium für kleine und mittelständische Unternehmen an Ascenion

Die ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin freut sich, ihren ersten Stipendiaten für das European Executive MBA-Programm (EEMBA) begrüßen zu dürfen. Am 5. November 2008 fiel die Entscheidung für die Vergabe des Stipendiums auf das mittelständische Unternehmen Ascenion GmbH aus München. Ascenion  ist eines der führenden deutschen Unternehmen im Bereich des Managements und der Verwertung von geistigem Eigentum. Herr Dr. Mathias Bell vom Berliner Standort der Ascenion wird am kommenden Executive MBA-Programm der ESCP-EAP teilnehmen und dabei vom Stipendienangebot der ESCP-EAP profitieren.

Die Ascenion GmbH und Herr Dr. Bell konnten sich bei der Bewerbung um das Stipendium gegen mehrere europäische Mitbewerber durchsetzen. Grundlage für die Entscheidung der Auswahlkommission war der Geschäftsentwicklungsplan der Ascenion GmbH, der eine verstärkte internationale Orientierung als wichtigen Erfolgsfaktor beschreibt. Im persönlichen Gespräch mit einer internationalen Jury der ESCP-EAP konnten Herr Dr. Bell und die Ascenion GmbH die Vorteile des EEMBA für den Internationalisierungsprozess der Firma überzeugend darlegen und die Kommission für sich gewinnen. Nach Aussage von Herrn Dr. Bell ist der EEMBA ein entscheidender Schritt im beruflichen Werdegang, denn der Arbeitsalltag des promovierten Biochemikers erfordert zunehmend fachübergreifendes wirtschaftliches Know-how und Managementwissen.

Frau Prof. Dr. Festing, akademische Leiterin des European Executive MBA Programme am Berliner Standort der ESCP-EAP bestätigte, dass es der Hochschule ein besonderes Anliegen ist, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in ihrer Internationalisierungsphase durch die Weiterbildung ihrer Führungskräfte zu unterstützen. Dies ist nicht zuletzt auch im ureigensten Interesse der Hochschule: Sie setzt in ihrem Executive MBA auf Diversität. Während kulturelle Diversität durch die Vielzahl der an dem Programm beteiligten Nationalitäten bereits realisiert ist, möchte man neben Teilnehmern von Großunternehmen nun auch verstärkt Mitarbeiter aus KMU dazu ermutigen, an solch einem Programm teilzunehmen. Durch das Stipendium werden von der Hochschule zwei Drittel der Ausbildungskosten getragen.

Frau Prof. Dr. Festing erläutert weiter, dass durch die Teilnahme am Executive MBA-Programm der ESCP-EAP jungen Führungskräften das nötige Fachwissen für den Geschäftsalltag als Manager und vor allem auch für die Internationalisierung des Unternehmens vermittelt wird. Die Ausbildung der Teilnehmer erfolgt über 18 Monate in englischer Sprache an den fünf hochschuleigenen Standorten in Paris, London, Berlin, Madrid und Turin. Durch die part-time Struktur des MBA-Programms wird es dem Teilnehmer ermöglicht, weiter in seiner Unternehmung tätig zu sein und gleichzeitig die im Programm erlangten Kenntnisse in der Praxis umsetzen. Neben den zu besuchenden Pflichtkursen bietet die ESCP-EAP Berlin die einzigartige Möglichkeit, eigene Interessenschwerpunkte in den Wahlpflichtkursen zu vertiefen und auf internationalen Seminaren und Tagungen interkulturelle Gepflogenheiten und Managementwissen zu erwerben.

Weitere Informationen über das Programm und die Fördermöglichkeiten sind erhältlich unter: www.escp-eap.de/exec oder mba@escp-eap.de.

Kontakt

ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin
Dipl. Kfm. Timo Runge
Heubnerweg 6
14059 Berlin
Tel.: +49 (0)30 32007-179
E-Mail: Timo.Runge@escp-eap.de
www.escp-eap.de/eemba


Hintergrundinformationen


Die ESCP-EAP Europäische Wirtschaftshochschule Berlin ist der deutsche Campus der ESCP-EAP European School of Management mit weiteren Standorten in Paris, London, Madrid und Turin. An ihrem weltweit einzigartigen Multi-Campus mit 5 eigenen Standorten in 5 europäischen Ländern vermitteln die transnationalen Programme der ESCP-EAP wirtschaftliche und praxisnahe Fachkenntnisse sowie intensive interkulturelle Erfahrungen.

Von verschiedenen Master-Studiengängen über Promotions- und MBA-Programme bis zur Corporate Education bietet die ESCP-EAP Berlin ein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für internationale Studenten und Führungskräfte. Inhalt und Struktur der transnationalen Programme an der ESCP-EAP sind länderübergreifend optimal aufeinander abgestimmt und führen mehr als 20 Nationalitäten in Studien- und Projektgruppen zusammen.

Die ESCP-EAP Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und arbeitet seit 30 Jahren in Deutschland. Hier ist sie die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen anerkannt worden ist – AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS). Die ESCP-EAP geht zurück auf die älteste Wirtschaftshochschule Europas (1819 gegründet) und wird von der deutsch-Französischen Hochschule unterstützt. Die Qualität der ESCP-EAP ist zusätzlich durch Top Ranking-Positionen europaweit bestätigt.

Nähere Informationen zu unserer Hochschule und den Programmen finden Sie unter http://www.escp-eap.eu/de/campus/berlin/


Kontakt

ESCP-EAP European School of Management
Dipl.-Kffr. Anne-Laure von Fuchs
Leiterin Hochschulkommunikation
Heubnerweg 6
14059 Berlin
Tel.: +49 (0)30 32 007 145
E-Mail: anne-laure.vonfuchs@escp-eap.de

<- Back to: News