Share this page
| More

Friday 31 August 2012

ESCP Europe Berlin auf "undjetzt?!" Konferenz zum Thema "Nachhaltigkeit" vertreten

100% global, 100% nachhaltig und 100% glücklich? Welche Stellung sollte die Wirtschaft in unserer Gesellschaft haben? Welche Anforderungen werden an sie gestellt und was kann sie leisten?

Solche und andere Fragen wird Prof. Dr. Sylvie Geisendorf, Leiterin des Lehrstuhls für Umweltökonomik und Allgemeine Volkswirtschaftslehre am Berliner Campus der ESCP Europe am Mittwoch, 12. September 2012 in einer Podiumsdiskussion mit Expertinnen und Experten anderer Fachgebiete wie der Politikwissenschaft und der Psychologie im Rahmen der „undjetzt?!“ Konferenz vom 9.-15. September in Hohenberg an der Eger erörtern.

Die Debatte findet vor dem Hintergrund des öffentlichen Diskurses um “Nachhaltigkeitsfragen, „Corporate Social Responsibility“ und „Gemeinwohlökonomie“ statt.

Sylvie Geisendorf ist in ihrer Forschung auf Klimawandel, Ressourcenknappheit und die Zukunft der Energieversorgung sowie die Modellierung kognitiver Grenzen der Menschen im Umgang mit dem natürlichen System spezialisiert. Die Professorin, die am Berliner Campus der ESCP Europe den Executive Master in Energy Management leitet, freut sich auf die Diskussion: „Wirtschaftsaktivitäten sind grundsätzlich nur auf Basis einer funktionierenden Natur möglich. Es ist wichtig, sich dies bewusst zu machen. Um eine nachhaltige Wirtschaftsweise zu befürworten muss man kein Umweltaktivist sein, es reicht ökonomisch zu denken. “

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Pressekontakt ESCP Europe:
ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin
Leiterin Kommunikation
Christiane Ahumada
Heubnerweg 8-10, 14059 Berlin
Fon: +49 30 32 007-145
cahumada@escpeurope.eu
www.escpeurope.de

<- Back to: News