Share this page
| More

Thursday 22 December 2016

ESCP Europe: Karriere trifft auf globale Verantwortung

ESCP Europe integriert die Sustainable Development Goals der UN als ein zentrales Element in die Ausbildung ihrer Master in Management-Studierenden: Junge Manager mit Nachhaltigkeitszielen sind in der Wirtschaft gefragt

Bei der Karriereplanung geht es vor allem um Reflexion der eigenen Potentiale, Motivation, Ziele und den direkten Austausch mit potentiellen Arbeitgebern. Immer mehr Business Schools und auch Universitäten unterstützen Studierende dabei, indem sie das Thema Karriereplanung in das verbindliche Curriculum aufnehmen. Die Hochschulen legen damit eine Basis für den erfolgreichen Berufseinstieg und damit auch für die anschließende Karriere ihrer Studierenden.

Die Wirtschaftshochschule ESCP Europe geht noch einen Schritt weiter: Ab 2017 verbindet sie am Standort Berlin erstmals ihre Karrierewoche mit den Sustainable Development Goals (SDGs) der United Nations und ergänzt damit die Ausbildung ihrer Masterstudierenden um einen Baustein für nachhaltige Entwicklung. Die SDGs wurden von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erarbeitet und im September 2015 von 193 Staats- und Regierungschefs unterzeichnet. Mit der gemeinsamen Agenda engagieren sich alle Beteiligten dafür, bis 2030 Ungleichheit, Ungerechtigkeit und extreme Armut weltweit zu bekämpfen und zu beenden, sowie den Klimawandel zu regulieren. Insgesamt umfassen die Global Goals 17 Ziele, an denen sich jeder beteiligen kann, um globale Verantwortung zu übernehmen.

Im Rahmen der ESCP Europe Global Career Week vom 11. bis 13. Januar 2017 arbeiten die Master in Management-Studierenden nicht nur an sich selbst und ihren Karrierevorstellungen, sondern auch daran, wie diese mit den Global Goals der Weltgemeinschaft in Einklang zu bringen sind. Eingeladen wurden zahlreiche NGO’s, Social Entrepreneurs ebenso wie Partner aus der Wirtschaft. Sie begrüßen Nachhaltigkeit ausdrücklich als Baustein der Karriereplanung von Top-Absolventen. Mehr als 30 Organisationen beteiligen sich an der Global Career Week der ESCP Europe Berlin.

„Wir sind von unserer Idee überzeugt, mit dem Verständnis und der Reflexion der UN Global Goals unsere Studierenden mit einem Wettbewerbsvorteil für ihre berufliche Zukunft auszustatten. Wir freuen uns über die riesige Zustimmung und Teilnahmebereitschaft aus der Wirtschaft und das Engagement der zivilgesellschaftlichen Organisationen. Offenbar ist es allen Beteiligten wichtig, die Global Goals in den Köpfen derer, die einen Unterschied zur Erreichung der Ziele machen können, zu verankern. Ich fände es schön, wenn unsere kreative Beschäftigung mit den UN Global Goals Schule macht und an anderen Hochschulen und Bildungseinrichtungen kopiert werden würde“, erklärt Jan Ehlers, Head of Corporate Relations & Campus Development an der ESCP Europe Berlin.

„Viele weltweit agierende Unternehmen haben erkannt, dass das Erreichen der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen Geschäftsgrundlage auch für ihren zukünftigen finanziellen Erfolg ist. Wir begrüßen daher die Initiative der ESCP Europe, die SDGs den Studierenden näher zu bringen, sehr. Als Strategieberater sind wir davon überzeugt, dass ökologische und soziale Aspekte in der Problemlösung für unsere Klienten mitgedacht werden müssen. Wenn heutige Studierende der ESCP Europe, unserem strategischen Partner für Academic Research und Recruiting, sich mit den SDGs auseinandersetzen, können sie als zukünftige Führungskräfte das Erreichen der 17 Ziele mitgestalten“, sagt Alexander Holst, Geschäftsführer bei Accenture Strategy und Leiter des Bereichs Sustainability.

Wir laden Medienvertreter herzlich zur Präsentation der Ergebnisse der unterschiedlichen Workshops ein:
Global Career Week:
World Café – share your work!
12. Januar 2017, 17 Uhr
ESCP Europe Berlin
Heubnerweg 8-10
14059 Berlin

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung und die Agenda finden Sie unter:
linking-talents.escpeurope.de/gcw

Informationen zu ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin
www.escpeurope.eu/de

Über die ESCP Europe
Die ESCP Europe, die weltweit älteste Wirtschaftshochschule (est. 1819), mit ihrem seit 1973 bestehenden Multi-Campus Modell in Berlin, London, Madrid, Paris, Turin und Warschau "lebt" und fördert aktiv den europäischen Gedanken. Heute hat die ESCP Europe rund 4.000 Studierende und 5.000 Executives aus über 90 Nationen an ihren sechs europäischen Standorten. Die ESCP Europe in Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und bundesweit die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungs-agenturen – AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) – anerkannt wurde und damit die so genannte „Triple Crown“ erhalten hat. Als solche kann sie Abschlüsse verleihen, inklusive Doktortitel. Ihr Erfolg spiegelt sich auch in Rankings wider – im FT European Business School Ranking belegt die ESCP Europe regelmäßig Spitzenplätze.

Ihre Pressekontakte:
Dr. Claudia Rudisch
Communication Manager
ESCP Europe
Heubnerweg 8-10
D - 14059 Berlin
Tel: +49 30 32007 145
E-Mail: presse@escpeurope.de
www.escpeurope.eu

Manja Buschewski
markengold PR
Tel.: +49 30 21915 960
E-Mail: escp-europe@markengold.de
www.markengold.de

<- Back to: News