Share this page
| More

Thursday 28 April 2011

ESCP Europe vergibt Leistungsstipendien

Die ESCP Europe vergibt im Rahmen einer Teilnahme am „Master in European Business-Programm“ Leistungsstipendien. Die jährlich mit einer maximalen Einzelförderung von bis zu 5.000 Euro dotierten Stipendien belohnen Bestleistungen im Auswahlverfahren und Studium.

Teilstipendien von je 3.000 Euro erhalten die Besten des selektiven Auswahlverfahrens. Darüber hinaus werden die besten zehn Prozent des Abschlussjahrganges mit einem Leistungsstipendium in Höhe von jeweils 2.000 Euro unterstützt.

Im aktuellen Abschlussjahrgang hat Tobias Hartz die maximale Leistungsförderung in Höhe von 5.000 Euro erhalten. Er zeigte sowohl im Auswahlverfahren als auch im Studium Bestleistungen. Dass sich Leistung auszahlt, beweisen zudem die ausgezeichneten Karriereperspektiven der Absolventen der ESCP Europe. Denn noch vor der offiziellen Abschlusszeremonie im März 2011 schaffte Tobias Hartz den beruflichen Direkteinstieg bei der internationalen Unternehmensberatung Roland Berger: „Nach meinem juristischem Erststudium habe ich eine Möglichkeit gesucht, mir in kurzer Zeit ein kompaktes und international anwendbares Managementwissen aufzubauen. Nach Studienaufenthalten in Berlin und London konnte ich mit dem Master in European Business in nur 12 Monaten meine Karrieremöglichkeiten erweitern und zudem meinen beruflichen Wunscheinstieg erreichen“, freut sich der 27-Jährige.

Neben Leistungsstipendien vergibt das „Master in European Business-Programm“ auch Teilstipendien nach sozialen Kriterien. Hierbei ist zusätzlich eine Einzelförderung von 3.000 Euro möglich. „Bereits seit langem gewinnen wir viele leistungsorientierte und engagierte Studierende für uns, die gleichzeitig eine internationale Ausbildung suchen“, so Prof. Dr. Stefan Schmid, akademischer Leiter des Master in European Business-Programms. „Mit dem Stipendienprogramm können wir die Leistungsorientierung noch weiter forcieren, ohne soziale Belange außer Acht zu lassen“, so Schmid abschließend. 

Das „Master in European Business“-Programm der ESCP Europe ist ein nicht-konsekutives Management-Masterprogramm. Es richtet sich vor allem an Absolventen nicht-wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge (Jura, Ingenieur-, Natur-, Geistes-, Sozialwissenschaften, etc.). Es dauert 12 bis 18 Monate und wird in zwei Ländern, in der Regel zweisprachig absolviert und integriert drei Praxisprojekte (Praktikum sowie zwei Unternehmensberatungsprojekte). Als Studienorte stehen neben Berlin auch Paris, London, Madrid oder Turin sowie Partneruniversitäten in Bangkok, Monterrey und Neu Delhi zur Auswahl. Bewerbungsschluss für das MEB-Programm 2011/2012 ist der 30. Mai 2011.

Weitere Informationen: www.escpeurope.de/meb

<- Back to: News