Share this page
| More

Die glücklichen Gewinner aus Berlin

Tuesday 08 December 2009

Europameisterschaft der Nachwuchsmanager: Deutschland gegen Frankreich

Zum sportlichen Wettkampf in der Disziplin ‚Business Negotiations’ trafen in der vergangenen Woche insgesamt 65 Studierende der Wirtschaftshochschule ESCP Europe aus Deutschland und Frankreich aufeinander. Dabei ging es jedoch nicht nur um ein Gegeneinander, sondern auch um das Miteinander. Organisiert wurde das Match in einer Lehrveranstaltung von den Professoren Robert Wilken und Frank Jacob in Zusammenarbeit mit weiteren Kollegen am Berliner und am Pariser Standort der Hochschule. Die Studierenden nahmen an einem Forschungsprojekt teil, bei dem Verhandlungen zwischen professionellen Verkäufern und professionellen Einkäufern simuliert werden. Ziel des Projektes ist die Erforschung des Einflusses der Zusammensetzung eines Teams aus Mitgliedern unterschiedlicher Kulturen auf das Verhandlungsergebnis. Wie häufig auch in der Praxis fand der Show-down zwischen den Teams virtuell statt, das heißt im Internet, das Teams am Pariser Standort der Hochschule mit Teams am Berliner Standort zusammenführte. „Das war ein echtes Aha-Erlebnis. Mir wurde erstmals bewusst, welche Dramatik eine Geschäftsverhandlung entwickeln kann und wie groß die Anforderungen an Teams sind!“ so der Kommentar von Frau von Witzleben, die im Programm Master in European Business an der ESCP Europe studiert. Eine interessante Erkenntnis gewann Herr Aykaç, Kommilitone im gleichen Studiengang: „Ganz wichtig in solchen Situationen ist das Verständnis für die Kultur des Verhandlungspartners. Dank der Französin in unserem eigenen Team konnte unsere Gruppe diese Herausforderung bewältigen.“ Wie im richtigen Leben ging es beim Ländervergleich auch um etwas: Fluggutscheine als Siegerprämie. Um die Datenbasis für das Projekt zu erweitern, wird es auch in Zukunft weitere Länderspiele der Business-Juniors geben.

 

<- Back to: News