Share this page
| More

Tuesday 28 October 2014

Global Reward Management Programm: Jetzt Stipendium sichern für das gemeinsame Angebot der ESCP Europe und renommierter Business Schools

 

Das Global Reward Management Programm greift zentrale Aspekte und Herausforderungen des Total Reward Management in international agierenden Unternehmen auf. Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft gestalten die Kurse mit einem innovativen Lernkonzept, das Theorie und Praxis optimal verbindet. Das Programm wird in englischer Sprache gemeinsam von drei international führenden, „Triple-Crown“-akkreditierten Business Schools angeboten: der Vlerick Business School, der Grenoble École de Management und der ESCP Europe. Die Kurse finden abwechselnd an den Standorten der Hochschulen in Grenoble, Berlin, Gent und Brüssel statt. So profitieren die Teilnehmer von einem interkulturellen Lernumfeld.

Die achtmonatige, berufsbegleitende Weiterbildung beginnt am 18. März 2015. Sie umfasst 4 Module mit jeweils ein bis zweieinhalb Seminartagen. Noch bis zum 19. Januar 2015 können sich Interessenten für das in Kooperation mit dem Bundesverband der Personalmanager vergebene Vollstipendium bewerben. „Die strategische Ausrichtung von Total Rewards im internationalen Kontext ist eine Balance zwischen globaler Standardisierung und lokaler Anpassung von Vergütungspraktiken und immateriellen Anreizen. Ihre Gestaltung ist von zentraler Bedeutung für die Rekrutierung, Motivation und Bindung von Mitarbeitern und damit auch für den Unternehmenserfolg“, erklärt Prof. Dr. Marion Festing – Rektorin der ESCP Europe in Berlin, Professorin für Personalmanagement und Interkulturelle Führung sowie Dozentin im Global Reward Management Programm. „Fach- und Führungskräften praxisnah aufzuzeigen, wie sie in ihrem Unternehmen mit dieser Herausforderung erfolgreich umgehen können, ist eines der Ziele dieser Weiterbildung.“Inhaltlich widmet sich das Programm den Fragen, wie sich Total Reward Praktiken gezielt an der Strategie des Unternehmens ausrichten lassen, wie sich strategische Veränderungsprozesse und das Arbeitnehmerverhalten erfolgreich steuern lassen und wie das Total Reward System eines Unternehmens zu einem zentralen Instrument der Mitarbeiterbindung werden kann. Eingebunden in einen globalen Kontext entstehen spannende Problemstellungen, für die gemeinsam Lösungsansätze entwickelt werden, so dass die Teilnehmer am Ende über ein tieferes Verständnis der Thematik und eine Toolbox verfügen, die die Gestaltung von Global Reward Management Programmen in ihren Unternehmen unterstützt. Begleitend wird von den Teilnehmern ein individuelles Reward Management Projekt aus dem eigenen Unternehmen bearbeitet, das von den Dozenten des Programmes gecoacht wird und einen echten Mehrwert für Teilnehmer und entsendende Unternehmen darstellt.Internationales Dozenteam -  Wissenschaft und Wirtschaft eng verzahntDie Dozenten des Global Reward Management Programms kommen aus verschiedenen internationalen Business Schools und Unternehmen wie Axel Springer SE, Unilever NV oder Bombardier Transportation GmbH. Hauptverantwortlich für die Lehre sind die Professoren Xavier Baeten (Vlerick Business School), Christelle Tornikoski (Grenoble École de Management) und Marion Festing (ESCP Europe), die über ein ausgewiesenes Expertenwissen in den verschiedenen Facetten des Bereiches des Global Reward Management verfügen und Autoren zahlreicher Publikationen zu diesen Themen sind.Das Lernkonzept basiert auf einem ausgewogenen Zusammenspiel zwischen Theorie und Praxis – akademischer Input, der Grundlagen und Trends umfasst, entsprechende Praxisbeispiele aus Unternehmen, Fallstudien und Übungen ermöglichen einen intensiven Erfahrungsaustausch in einem sehr interaktiven Kontext.Stipendium sichern – kostenlos teilnehmenBis zum 19. Januar 2015 können sich Interessenten für das Stipendium bewerben. Es ermöglicht dem Gewinner oder der Gewinnerin eine kostenlose Teilnahme am Global Reward Management Programm. Das Stipendium richtet sich an HR Manager mit internationaler Verantwortung im Bereich HR und/oder Reward Management, die für länderübergreifende Unternehmen tätig sind. Für die Bewerbung benötigt wird ein aktueller CV sowie ein kurzes Motivationsschreiben, das per E-Mail an Dominic Hammer gesendet wird. Eine Jury wählt die Teilnehmer für das Programm aus. Auswahlkriterien sind das Profil der Bewerber sowie deren Motivation für die Teilnahme an der Weiterbildung. Der Gewinner wird bis zum 7. Februar 2015 schriftlich informiert.In das Programm einsteigenAnmeldungen für das Programm sind bis kurz vor Start der Weiterbildung im März 2015 möglich. Wer sich bis zum 30.11.2014 bewirbt, kommt noch in den Genuss des um 10% reduzierten Early-Bird-Preises. Interessenten melden sich bitte bei: Dominic Hammer, Tel.: +49 (0) 30 32007 122. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Pressekontakt:

Dr. Claudia Rudisch

<- Back to: News