Share this page
| More


Monday 19 October 2009

Großer Erfolg für die ESCP Europe: European Executive MBA zum dritten Mal in Folge unter den TOP 25 im internationalen Financial Times Ranking

Berlin, den 19. Oktober 2009 - Im internationalen Vergleich belegte das Executive MBA-Programm insgesamt Rang 25. Die Karriereaussichten der Programmteilnehmer sind weiterhin top: Die Hochschule liegt hier auf Platz 3. In Bezug auf die internationale Erfahrung, die den Studierenden an verschiedenen Standorten geboten wird, kann der europäische Multi-Campus ebenfalls den 3. Platz für sich verbuchen. Als weitere Vergleichskriterien werden neben den beruflichen Perspektiven und der Diversität der Hochschule auch die Forschungsleistungen berücksichtigt.

Wieder einmal findet die Qualität der praxisorientierten Lehre und der transnationalen Programmstruktur der ESCP Europe Ausdruck in einer hervorragenden Platzierung in einem internationalen Ranking. „Dieses Spitzenergebnis ist nicht zuletzt das Resultat der ständigen Weiterentwicklung und Optimierung des Programms“, so Prof. Dr. Marion Festing, akademische Leiterin des European Executive MBA-Programms am Standort Berlin. Sie führt weiter aus, dass im Januar 2009 erstmals im Rahmen des European Executive MBA- Programms ein Berlin-Track angeboten wurde – das heißt, die Mehrheit der Pflichtkurse fand am Berliner Campus statt – der von den ersten Absolventen sehr gut angenommen wurde. Darüber hinaus bot die Hochschule die Chance, gemeinsam mit den Executive MBA-Programmen von Partnerhochschulen in Kiew, Bratislava und Tartu drei weitere Module im jeweiligen Gastland zu absolvieren. „Damit kommen wir einem Bedarf nach, der immer wieder aus der Unternehmenswelt an uns herangetragen wurde“, begründet Prof. Dr. Marion Festing diese Entscheidung. Alle anderen Programmbestandteile des Executive MBA-Programms (Wahlfächer, Seminare u.a. in Asien, Nord- und Südamerika sowie Afrika) werden wie gewohnt gemeinsam mit den Studierenden der anderen Regional-Tracks in Paris, London, Turin und Madrid sowie des Itinerant-Tracks, bei dem die Studierenden ihr Programm gleichmäßig auf alle Standorte der Hochschule verteilen, durchgeführt.

Neben dem Berlin-Track im EEMBA-Programm wurde das Führungskräfteweiterbildungsangebot der Hochschule um eine weitere Ausbildungsvariante ergänzt: das General Management Programme (GMP). Dieses ermöglicht in einer sehr komprimierten Organisationsform eine grundlegende Managementausbildung, die ebenfalls einen fakultativen Osteuropafokus bietet. Die Ausbildung kann dann nach erfolgreichem Abschluss durch das Executive MBA ergänzt werden, da alle Kurse anrechnungsfähig sind. Somit kann das GMP als Einstiegsvariante für einen MBA verstanden werden.

Alle Programme werden berufsbegleitend in englischer Sprache in international zusammen gesetzten Gruppen angeboten. Die Zielgruppe sind hierbei Fach- und Führungskräfte mit mindestens fünf Jahren Berufserfahrung. Bewerbungsschluss ist am 01.12.2009.

<- Back to: News