Share this page
| More

Tuesday 14 October 2014

Let’s talk - Welche Erfahrungen nehmen Sie aus der Unternehmerschule mit?

Vom 11. bis 14. September fand am Berliner Campus der ESCP Europe das dritte Modul der Unternehmerschule statt. Wie haben die Teilnehmer und Mentoren bisher von dem Programm profitiert? Wir haben bei Miralem Gazibegović, Senior Manager Deutsche Telekom AG und Teilnehmer der Unternehmerschule sowie Lothar Eckstein, Managing Director ProSiebenSat1 Games GmbH, Dozent und Mentor von Miralem Gazibegović im Rahmen der Unternehmerschule, nachgefragt.

Entrepreneurship und Innovation stärken: Mit dem Leadership-Programm „Unternehmerschule“ unterstützt  die  ESCP Europe Professionals, die für ihre Organisation unternehmerische Verantwortung übernehmen und neue Business Modelle vorantreiben – als Intrapreneur im Konzern, Nachfolgemanager im Familienunternehmen oder als Gründer eines Start-ups. Die Teilnehmer besuchen dabei über sechs Monate hinweg vier dreitägige Seminarmodule in Berlin und Paris und bekommen dabei relevante Management-Skills vermittelt. Zudem erhalten sie durch das integrierte Mentorenprogramm auch zwischen den Modulen individuelle Beratung & Coaching durch erfahrene Entrepreneure sowie Experten der ESCP Europe – eine Win-win-Situation...

Miralem Gazibegović:
„In meinem Projekt stehe ich vor der Herausforderung, die Kernelemente für ein skalierbares Business-Modell eigenständig zu entwickeln. Die Unternehmerschule hat mich in diesem Prozess unterstützt. So habe ich beispielsweise im ersten Modul „Ideate“ die Anwendung von Methoden wie Lean Start-up & Design Thinking erlernt, die sich für mein Projekt als sehr nützliche Werkzeuge bei der Ausarbeitung von Ideen erwiesen haben. Darüber hinaus konnte ich meine Kompetenzen im Prototyping, im Innovationsmarketing oder Branding ausbauen. Begeistert hat mich neben dem Programm mit Workshops, Vorträgen, Case Studies oder Unternehmensbesuchen auch das Mentoren-Konzept der Unternehmerschule. Als Mentor begleitet mich nun seit einigen Wochen Lothar Eckstein, Managing Director der ProSiebenSat1 Games. Mit ihm kann ich meine Konzepte und die damit verbundenen Herausforderungen in der Implementation durchsprechen und reflektieren. Neben Lothar gibt es noch weitere Mentoren, die uns Teilnehmern mit ihren Erfahrungen und ihrem Netzwerk gern weiterhelfen. Diese individuelle Begleitung gehört für mich neben den Inputsessions und dem Austausch mit den anderen Teilnehmern zum Highlight der Unternehmerschule.“

Lothar Eckstein:
„Die Unternehmerschule der ESCP Europe bündelt in einzigartiger Weise das Beste aus beiden Welten zum Thema Unternehmertum: praktische Erfahrung und akademisches Wissen. Besonders spannend finde ich, dass sich das Programm an verschiedene Teilnehmergruppen richtet: Entrepreneure, Familienunternehmer, Start-up-Gründer oder Intrapreneure aus großen Unternehmen. Die Vielfalt führt zu spannenden Diskussionen und neuen Einblicken für alle Teilnehmer. Und hat bereits erfolgreiche Synergien hervorgebracht  – sodass sich neue Projekte aus der Unternehmerschule heraus entwickeln. Meine Tätigkeit als Mentor und Dozent empfinde ich als ein Geben und Nehmen zugleich: Ich teile meine Erfahrung und profitiere gleichzeitig von den Ideen und Perspektiven der Teilnehmer. Als Mentor kann ich idealerweise mit meinen Erfahrungen, meinem Netzwerk und meinem Fragen das Projekt beschleunigen oder in eine günstige Richtung lenken. Wir sind als Mentoren eine Art Resonanzboden, wo gewünscht. Aber auch eine Art Korrektiv oder, wie gesagt, Beschleuniger.“

Sie möchten auch von der Unternehmerschule profitieren?
Erfahren Sie hier mehr über das Programm: escpeuro.pe/1fp30ML

 

<- Back to: News