Share this page
| More

Monday 25 October 2010

Top-Bewertung des Executive MBA-Programms der ESCP Europe: Die Multi-Campus Hochschule begleitet Führungskräfte am besten zu ihrem Karriereziel

Nachdem das „Master in Management-Programm“ der ESCP Europe im September bereits Platz 1 im „Masters in Management-Ranking 2010“ der Financial Times belegte, zeichnet die Wirtschaftszeitung heute auch das „Executive MBA-Programm“ der ESCP Europe aus. Insgesamt belegt das „European Executive MBA-Programm“ weltweit Platz 15 und konnte sich im Vergleich zum Vorjahr um 10 Plätze verbessern.
 
In der Kategorie “Karriere-Entwicklung” belegt das Executive MBA-Programm der ESCP Europe Platz 1. Auch die „Internationalität der Kursinhalte“ wurde mit einem hervorragenden dritten Platz bewertet. Zudem erhielten die Internationalität des Programms und der Teilnehmer sowie das Multi-Campus-Modell der Business School Top-Bewertungen. Das Executive MBA-Programm der ESCP Europe bietet vielfältige Möglichkeiten, um den zeitlichen und regionalen Bedürfnissen der Führungskräfte in einem karrierebegleitenden Programm entgegen zu kommen. So haben die Studierenden die Wahl zwischen dem Berlin Track, bei dem alle Core Courses in drei einwöchigen Intensivseminaren am Campus Berlin angeboten werden, und anderen Local Tracks an den hochschuleigenen Campus in Paris, London, Madrid oder Turin sowie dem Itinerant Track, bei dem die Core Courses über alle fünf Campus der ESCP Europe verteilt sind. Die Inhalte des European Executive MBA-Programms werden in Form von Core Courses, Electives, Thematic Seminars und einem International Consulting Project vermittelt. Die Kurse finden berufsbegleitend über einen Zeitraum von 18 Monaten in englischer Sprache statt. Der Bewerbungsschluss für das im Januar 2011 startende Programm ist der 1. Dezember.

„Das Ergebnis unterstreicht sehr deutlich, dass unser Executive MBA voll und ganz auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Fach- und Führungskräften zugeschnitten ist, die entweder eine Karriere im Ausland planen oder sich in ihrer aktuellen Position international und interkulturell weiter entwickeln wollen. Unsere Befragungen zeigen, dass insbesondere das Networking zwischen den Studierenden und der damit verbundene Austausch von Ideen und Erfahrungen aus unterschiedlichen Kulturen und Branchen ein wichtiger Mehrwert für die Teilnehmer ist“, so Prof. Dr. Marion Festing, akademische Leiterin des European Executive MBA, ESCP Europe Wirtschaftshochschule Berlin.

Informationen zum Executive MBA Ranking der Financial Times erhalten Sie unter http://rankings.ft.com/exportranking/emba-rankings-2010/pdf und http://rankings.ft.com/businessschoolrankings/emba-rankings-2010

<- Back to: News